© Emmerich Mädl

Nina Blum, Intendantin des Märchensommers, trug ein eigens umgeschneidertes Schwangerschaftskleid von fabrari.  Passend zum Stück Aladin und die Wunderlampe stammt das Motiv von einer alten Kachelwand aus dem Schahpalast Golestan in Teheran, dem letzten Königssitz Persiens.

Zum Bericht

Ein wunderbar orientalisch- romantische Inszenierung!

Wir fliegen in die Freiheit und lassen eben einfach los, die Liebe soll es sein, wir schweben leicht und schwerelos…

 

Daniel Ogris, Patrizia Leitsoni, Nina Blum, Christian Kohlhofer

 

Schauspielerin Hemma Clementi (2. v. l.) mit ihren Töchtern Anna Sophia und Maria Lucia sowie Intendantin Nina Blum (© Emmerich Mädl)

Nina Blum mit Fanny Abrari

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.